TUSCH: Theater und Schule

TUSCH – Was ist das?

TUSCH Illustration Startseite

Zunächst einmal: Tusch ist die Abkürzung für Theater und Schule, was konkret eine neuerdings dreijährige Kooperation zwischen einer Schule und einem bestimmten Theater beinhaltet. Tusch startete in diesem Sommer in die neunte Staffel, und es sind nicht nur neue Schulen, sondern auch ein paar neue Theater dabei.

Unsere Schule bewarb sich im Frühjahr 2019 mit dem Wunschtheater Junges Schauspielhaus, und es klappte! Bald kam die Zusage, wir sind dabei! Und so starteten wir im Juni 2019 voller Neugierde und Erwartung mit ersten Kennenlerngesprächen von Schulleitung (Herr Burmeister) und Tusch-Koordination (Sibylle Trinks) mit Michael Müller vom Deutschen Schauspielhaus und dann auch Laura Brust, die im August am Jungen Schauspielhaus als Theaterpädagogin begann. Wir als Schule (IVK und damalige 4a) hatten schon ein bisschen „Tusch-Luft“ am 5. Juni (Tusch-Tag mit Präsentationen der sich verabschiedeten Kooperationsschulen und feierlich-fröhlicher Staffelübergabe am Nachmittag mit Vertreter*innen der teilnehmenden Theater und Schulleitungen (von uns: Frau Korn) samt Koordinator*innen ) geschnuppert, Laura Brust schnupperte nach den Sommerferien die erste „Schul-Luft“ bei uns, zunächst einmal in den Jahrgangsteams der unteren Klassen. Erste Gespräche sondierten, phantasierten, was alles möglich ist, was alles für uns Tusch sein könnte. Denn ein festes Konzept gibt es nicht, eigene Ideen sing gefragt, fest steht nur, dass es Geld gibt, um Ideen umzusetzen….;-)

Hopplahopp ging es dann los, die 3c wurde Ende August Tandemklasse zu „Die Tochter des Ganovenkönigs“, Laura Brust gab wertvolle Tipps zur Vorbereitung, da das Stück für Jahrgang 3 doch noch recht schwer verständlich ist. Gesehen wurde eine Hauptprobe, im Anschluss gab es die Möglichkeit, Fragen der Schauspieler*innen (zur Wirkung und Verständlichkeit) zu beantworten oder eigene Fragen zu stellen. Das ist auch für das Theater interessant, denn manchmal werden in letzter Minute noch Rollen ausgefeilt, und manchmal gibt es sogar noch ein anderes Ende… Eine Woche später  besuchte die 4b mit Frau Haffner eine der Schulaufführungen, und Laura Brust kam selbst zur Vorbereitung in die Klasse. Auch hier gab es im Anschluss noch ein Publikumsgespräch.

Ende September führte Laura Brust dann mit ihrem „Bufdi“ Moritz eine Theater-Fortbildung für Kolleginnen der unteren Klassen, VSK und IVK durch, das war spannend und unterhaltsam und gab für ein paar Kolleginnen sehr viel neue Anregungen.

Und immer wieder sammelten Laura Brust und Sibylle Trinks Ideen und planten….

Das Nächste, was geplant ist, ist der Theaterbesuch von „Tiere im Hotel“ vor Weihnachten, die VSKa und die 1d fahren ins Junge Schauspielhaus, aber zuvor kommt noch Laura Brust zu den Kindern und gibt einen Einführungsworkshop mit viel Spiel und Spaß. Und vielleicht gibt es eine Fortsetzung „Tiere in der Schule“….?

Weitere Workshops mit den anderen unteren Klassen sind geplant.

Groß geplant wird für die Projektwoche „Lesen“.

Wir wollen Tusch vor allem an Jahrgang 3 und 4 anbinden, kurze Texte zur Themenwelt „Glück und Freundschaft“ sollen theatral interpretiert und verarbeitet werden, auf der Bühne, als Hörspiel und filmisch. Dazu nimmt sich Laura Brust die ganze Woche Zeit für uns mit Unterstützung von Moritz und will selbst auch viel mit den Kindern arbeiten, wir holen uns aber auch externe Experten für Hörspiel und Film heran. Präsentiert wird am Freitagnachmittag dann alles, was wir erarbeitet haben, für die Eltern, die unteren Klassen dürfen am Freitagvormittag schon bei der Generalprobe zuschauen (und natürlich auch eigenes präsentieren).

Groß geplant wird auch für das Jubiläums-Jeki-Konzert Jahrgang 4 am Ende des Schuljahres. Das Konzert soll anders moderiert werden, die Musik teilweise in Szene gesetzt. Denkbar wäre die Unterstützung einer externen Tanzpädagogin. Aber hier sind wir noch mehr bei Phantasien als beim konkreten Planen….

Das ist noch Zukunftsmusik….;-)

Viele schöne Ideen, wir freuen uns darauf, wenn wir sie gemeinsam verwirklichen und sie immer mehr Gestalt annehmen.

 Sibylle Trinks,        November 2019

Für weitere Informationen bitte auf das Logo klicken:

Grundschule Buckhorn – Volksdorfer Damm 74 – 22359 Hamburg